Lektüre

Wenn die Wirklichkeit nicht begrifflich und durch Konzepte erfassbar ist, dann muss der Mensch seinen Geist von allen Vorstellungen freimachen, um diese zu erfahren. Im alltäglichen Dasein nimmt er diese Wirklichkeit einfach nicht wahr, weil er sich... Read More | Share it now!

Otto Bartning hat vor hundert Jahren schon die Frage gestellt, die noch heute aktuell ist: „Fließt heute das religiöse Leben durch die Ufer der Kirche, wird von ihnen gefaßt, formt sie und läßt sie grünen, oder hat sich der Strom in tausend... Read More | Share it now!

„Die raumempfindende Seele strahlt in alle Teile eines Raumes aus, bis sie ihn ganz erfüllt. Im einhelligen Raume entfaltet sich die Seele zur kosmischen Gestalt, im vielspältigen Raume verwirrt sie sich zum chaotischen Knäuel. Im einen Raume... Read More | Share it now!

„Die Vergebung nimmt dem begangenen Unrecht nicht seinen Unrechtscharakter und hebt das Geschehene nicht auf. Wer verzeiht, gibt dem/der anderen jedoch zu verstehen, das eine Person mehr ist als die Tat, die sie beging, ohne Person und Werk... Read More | Share it now!

Ein Text von Teilhard de Chardin: „Wir haben uns manchmal vorgestellt, die Dinge wiederholten sich unendlich und eintönig in der Geschichte der Schöpfung. Der Grund liegt darin, dass für uns die Saison zu lang ist, verglichen mit der kurzen... Read More | Share it now!

Ich lese “Vogel federlos“ von Helga M. Novak. Tolle Sprache. Lebende Bilder. Ein Satz prägt sich mir ein: “Der Tiger macht aus Angst Angst.“ ... Read More | Share it now!