Vergebung

„Die Vergebung nimmt dem begangenen Unrecht nicht seinen Unrechtscharakter und hebt das Geschehene nicht auf. Wer verzeiht, gibt dem/der anderen jedoch zu verstehen, das eine Person mehr ist als die Tat, die sie beging, ohne Person und Werk dadurch zu trennen und ohne die Tat zu verharmlosen und zu beschönigen.“

Magdalene Frettlöh in Aufnahme von Hannah Arendt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.